Endlich Wachstum – Wirtschaftswachstum. Grenzen. Alternativen

Wirtschaftswachstum ist das vorherrschende Prinzip der Zukunftssicherung in unserer Gesellschaft. Es prägt maßgeblich unser Denken und Handeln. Dabei durchdringt der materielle Konsum viele unserer Lebensbereiche. Doch es sind durchaus Zweifel angebracht, ob diese Verbindung von Wachstum, Wohlstand und Glück so richtig ist. Zumal immer deutlicher die Auswirkungen von sozialen Ungerechtigkeiten, Klimawandel und zur Neige gehenden Ressourcen in Erscheinung treten.

In dieser Fortbildung mit Referent:innen des „Konzeptwerk Neue Ökonomie“ werden Methoden für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit vorgestellt und erprobt. Neben der Auseinandersetzung mit Wirtschaftswachstum und dessen ökologischen und sozialen Konsequenzen geht es um die Suche nach Lösungen und Alternativen für eine sozial-ökologische Wirtschaft und Gesellschaft.

Die Fortbildung richtet sich an interessierte Lehrkräfte und Multiplikator:innen der außerschulischen Bildungsarbeit.

Referent:innen: Nora Peulen & Esther Wawerda

Weitere Infos unter:
https://konzeptwerk-neue-oekonomie.org/themen/bildung/endlich-wachstum-das-update/

Anmeldung: an Raphael Thalhammer (r.thalhammer@nordsuedforum.de)

Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V.:
Das Konzeptwerk Neue Ökonomie e. V. ist ein junger Think-Tank mit Sitz in Leipzig. Es sammelt und entwickelt Konzepte, die konkrete Alternativen für eine neue, ökologisch nachhaltige und sozial gerechte Wirtschaft aufzeigen und macht diese u.a. in Bildungsmaterialien für Lehrkräfte und Multiplikator*innen zugänglich.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Pädagogischen Institut der Landeshauptstadt München und der Akteursplattform BNE und Globales Lernen im Rahmen des Münchner Klimaherbstes statt.