Terulia: die Kunst des Friedens

Im Laufe der Geschichte sind Kriege als ein andauerndes Phänomen erkennbar geworden und die Bemühungen um Freiden Völkerverständigung verlieren nie an Aktualität.

Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, eine begriffliche und interdisziplinäre Reflexion über die Phänomene Krie und Frieden vorzunehmen.
Die Reihe wird hauptsächlich auf Deutsch stattfinden (je nach Bedarf vielleicht auch mit Präsentationen auf Englisch oder Spanisch).

Wann? Jeweils Freitag 19 Uhr:
01./08./15./22./29. Juli
05./19./26. August
02./09./16./24. September

Wo?
EineWeltHaus München, Raum 108

Wer?
Die Reihe richtet sich an alle Menschen, die sich für diese Themen interessieren und sich damit - beruflich oder privat - auseinander setzen.

Veranstalter
Aluna Minga e.V. in Kooperation mit dem Nord Süd Forum München, dem Ökumenischen Büro und dem Lehrstuhl Intercultural Social Transformation der Hochschule für Philosophie München

Infos und Anmeldung unter: denkenfrieden@pm.me